Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen

Fast die Hälfte aller Menschen über 45 Jahren klagt über Gelenkschmerzen. Dabei können sie aber genauso jüngere Menschen, vor allem Sportler, betreffen. Um erfolgreich gegen Gelenkschmerzen vorzugehen, ist eine gesunde Ernährung und Bewegung, im Idealfall im Wasser um die Gelenke zu schonen, wichtig. Das unterstützt auch dabei, überschüssige Kilos loszuwerden. Abnehmen hat in der Behandlung von Gelenkschmerzen eine besondere Bedeutung, denn Übergewicht belastet die Gelenke zusätzlich. Bei starken Schmerzen können vorübergehend Schmerzmittel, wie Aspirin oder Naproxen helfen. Auch Cortison als Salbe lindert lokale Entzündungen und Schwellungen. Dauern die Gelenkschmerzen allerdings über längere Zeit an, sind sie unbedingt von einem Arzt abzuklären, um eine Chronifizierung zu verhindern. Für eine schmerzfreie Zeit bestellen Sie jetzt in Ihrer Vamida Online Apotheke. Wir liefern bequem zu Ihnen nach Hause.


1 - 42 von 181 Artikeln
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Gelenkschmerzen – Ursachen und Tipps


Gelenkschmerzen können jede/n betreffen, nicht nur ältere Menschen und Sportler, ob Knie, Handgelenk, Schulter oder Hüften betroffen sind. Doch um sie erfolgreich und nachhaltig bekämpfen zu können, ist es wichtig, deren Ursache zu kennen. Dabei können vorübergehend Schmerzmittel das Leben erleichtern. In erster Linie ist es wichtig, ob die Gelenkschmerzen durch einen Gelenkverschleiß (Arthrose), eine Gelenkentzündung (Arthritis), eine Verletzung oder eine andere Ursache entstehen. Chronifizieren sich die Schmerzen aber, ist es ratsam, sie von einem Arzt abklären zu lassen, da sie gerade im chronischen Stadium eher schlimmer als besser werden.



Hausmittel und allgemeine Maßnahmen gegen Gelenkschmerzen


Wer an Gelenkschmerzen leidet, spürt die direkten Nachwirkungen des Sprichwortes "Wer rastet, der rostet". Bewegung ist eine äußerst effektive Maßnahme, den Schmerzen vorzubeugen und sie auch zu behandeln. Sie sollten Ihre Gelenke allerdings nicht unnötig bzw. einseitig belasten. Ideal eignet sich zum Beispiel Schwimmen oder Wassergymnastik. Dort wird die Muskulatur gut trainiert, aber die Gelenke werden weniger belastet. Das hilft auch beim nächsten Tipp gegen Gelenkschmerzen: überschüssige Kilos loswerden, denn sie belasten die Gelenke zusätzlich. Achten Sie beim Abnehmen nicht nur darauf, weniger, sondern in erster Linie darauf, gesunde Nahrungsmittel zu essen. Es gibt auch verschiedene Hausmittel, wie den Kohlwickel, und sämtliche Nahrungsergänzungsmittel, wie etwa Weihrauch (Boswellia), Beinwell oder Asthaxanthin, die entzündungshemmend wirken und so die Gelenkschmerzen lindern können.



Hilfe aus der Apotheke


Ist das Gelenk entzündet, muss es geschont werden. Entzündungshemmer, die dann zum Einsatz kommen, sind wohlbekannte Schmerzmittel, wie Aspirin oder Naproxen. Außerdem gibt es zur lokalen Anwendung Salben mit Cortison. Wichtig ist natürlich immer, die Ursache der Gelenkschmerzen herauszufinden, um sie bestmöglich therapieren zu können. Eine gesunde Lebensweise mit einer ausgewogenen Ernährung und einem guten Maß an Bewegung ist aber schon eine gute Grundvoraussetzung, bald wieder schmerzfrei zu sein. Bestellen Sie jetzt in Ihrer Vamida Online Apotheke. Wir liefern bequem nach Hause.



Ihr Produkt ist nicht dabei?

Bitte teilen Sie uns unverbindlich den Namen des Produktes mit, das Sie suchen. Wir arbeiten derzeit daran, dass Sie in Zukunft alle in Österreich erhältlichen rezeptfreien Arzneimittel und andere Apothekenprodukte online bei vamida.at bestellen können. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Produktwünsche.

Bitte beachten Sie, dass wir nur rezeptfreie Arzneimittel und Produkte verschicken können