Jetzt für den Newsletter anmelden und Geschenk erhalten!

Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Neurodermitis Behandlung

1 - 42 von 55 Artikeln
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
  1. VK* 6,30 €
    ab
    4,40 €
  2. Inotyol

    Salbe

    VK* 7,60 €
    3,92 €
  3. VK* 10,90 €
    ab
    9,75 €
  4. VK* 7,50 €
    ab
    5,23 €
  5. VK* 8,50 €
    5,23 €
  6. VK* 4,60 €
    ab
    3,69 €
  7. VK* 9,90 €
    7,31 €
  8. Balneum
    Hermal

    Badezusatz

    VK* 8,85 €
    ab
    6,50 €
  9. VK* 14,20 €
    ab
    11,04 €
  10. VK* 12,25 €
    ab
    7,77 €
  11. Linola

    Hautmilch

    VK* 13,95 €
    11,65 €
  12. Neriderm
    Salbe

    pflegende Salbe

    VK* 5,70 €
    4,21 €
  13. VK* 16,50 €
    ab
    13,31 €
  14. VK* 19,45 €
    14,74 €
  15. Dexeryl

    Creme

    VK* 6,20 €
    ab
    4,64 €
  16. VK* 8,90 €
    6,33 €
  17. VK* 6,40 €
    4,87 €
  18. VK* 6,45 €
    ab
    5,46 €
  19. VK* 9,95 €
    7,93 €
  20. Eucerin
    AtopiControl

    12% Omega Lotion

    VK* 19,90 €
    ab
    14,11 €
  21. VK* 27,10 €
    24,39 €
  22. VK* 15,90 €
    12,07 €
  23. VK* 23,45 €
    16,38 €
  24. VK* 97,90 €
    77,93 €
  25. VK* 9,90 €
    7,76 €
  26. VK* 27,90 €
    20,90 €
  27. VK* 19,95 €
    15,55 €
  28. VK* 10,50 €
    8,11 €
  29. VK* 19,95 €
    14,60 €
  30. Weleda
    Weiße Malve

    Gesichtscreme

    VK* 11,50 €
    8,62 €
  31. VK* 7,90 €
    ab
    7,25 €
  32. VK* 24,90 €
    22,41 €
  33. VK* 5,50 €
    ab
    4,70 €
  34. Linola

    Gesichtscreme

    VK* 12,95 €
    10,35 €
  35. Dr. Hauschka

    Akut Creme

    VK* 15,00 €
    12,25 €
  36. VK* 18,90 €
    14,00 €
  37. VK* 17,90 €
    13,40 €
  38. VK* 27,00 €
    23,76 €
  39. VK* 24,50 €
    21,03 €
  40. VK* 16,25 €
    ab
    12,01 €
  41. VK* 29,40 €
    26,46 €
  42. VK* 18,90 €
    16,87 €

Neurodermitis behandeln

Eine Neurodermitis-Behandlung zielt darauf ab, die schubfreien Phasen zu verlängern und akute Schübe so kurz und beschwerdefrei wie möglich zu gestalten. Eine Heilung von Neurodermitis ist nach heutigem medizinischem Wissen noch nicht möglich. Da es sich um eine chronische Hautkrankheit handelt muss die Neurodermitis-Behandlung genau nach Angaben des Arztes erfolgen. Vor allem die konsequente Durchführung und regelmäßige Einnahme von Medikamenten darf nicht vernachlässigt werden. Zudem können im Zuge einer Neurodermitis-Behandlung zusätzliche Produkte der Hautpflege verwendet werden, um die Erfolgschancen der Therapie weiter zu verbessern. Hierzu zählen vor allem Feuchtigkeitscremes, aber auch rückfettende Badezusätze können dazu beitragen, Symptome zu lindern und die natürliche Schutzbarriere der Haut wiederherzustellen.

Die Neurodermitis-Behandlung


Die Neurodermitis-Behandlung besteht grundsätzlich aus tagtäglichen Maßnahmen, welche die Haut stärken und ihre Barrierefunktion unterstützen. Zudem gibt es spezielle Arzneimittel, welche während eines akuten Schubes die Symptome lindern und so die Hautregeneration fördern. Wann es zu einem Schub kommt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hierbei spielen sowohl die Psyche, als auch die Präsenz von Allergenen und der Zustand des Immunsystems eine Rolle. Da jeder Mensch unterschiedlich gut auf verschiedene Medikamente reagiert, kann es eine Weile dauern bis die optimalen Arzneimittel für die persönliche Neurodermitis-Behandlung gefunden werden. Davon sollte man sich auf keinen Fall entmutigen lassen, etwas gegen die lästige Hautkrankheit zu unternehmen. Gerade zu Beginn heißt es hartnäckig und konsequent bleiben, und gemeinsam mit einem Arzt eine individuelle Neurodermitis-Behandlung finden.



Zusätzliche Mittel der Neurodermitis-Behandlung


Die schulmedizinische Neurodermitis-Behandlung, welche meist Cortison-Cremes nutzt um akute Schübe auszukurieren, kann durch eine Reihe weiterer Maßnahmen und Arzneimittel in ihrer Wirksamkeit unterstützt werden. So gibt es spezielle homöopathische Mittel, welche für die Neurodermitis-Behandlung entwickelt wurden. Daneben sollte sowohl zwischen, als auch während Krankheitsschüben, stets auf die Hautpflege geachtet werden. Feuchtigkeitscremes und andere rückfettende Produkte sollten ein Bestandteil der täglichen Pflege von Haut, Haaren und Nägeln werden, um die Neurodermitis-Behandlung weiter zu unterstützen und neuen Schüben vorzubeugen. Gleichzeitig wird so die besonders trockene Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt, um ihre natürliche Barrierefunktion zu stärken. Dies beugt während einer Neurodermitis häufigen Infektionen mit Bakterien und Viren vor, da diese sich auf trockener Haut leichter ausbreiten können.



Auch die Psyche hat Einfluss auf Neurodermitis


Während einer Neurodermitis-Behandlung kann es auch helfen, auf diverse Hausmittel zurückzugreifen. Des Weiteren kann eine Reduktion von Stress und mehr Entspannung im Alltag dabei helfen, den Krankheitsschub schneller zu überstehen. Vor allem bei durch psychische Belastung ausgelöster Neurodermitis kann Ruhe und Entspannung dazu beitragen, die Entzündungen der Haut schneller loszuwerden. Dementsprechend sind entspannende Vollbäder mit Badezusätzen, welche zudem rückfettend wirken, eine empfehlenswerte Ergänzung zur Neurodermitis-Behandlung. Zusätzlich sollte das Kratzen so gut wie möglich verhindert werden, da dieses zu erneuten Immunreaktionen der Haut und daher zu einem weiteren Ausbruch der Neurodermitis führen kann. Bei Ihrer Vamida Online Apotheke finden Sie viele Arzneimittel für die Neurodermitis-Behandlung, welche zusätzlich zu den vom Arzt verordneten Salben und Cremes verwendet werden können. Einfach online bestellen und direkt nach Hause liefern lassen!



Bitte warten...

Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Weiter einkaufen Zum Warenkorb
Fenster schließt sich automatisch in s.
Artikel wurde in den Warenkorb entfernt.
Weiter einkaufen Zum Warenkorb
Fenster schließt sich automatisch in s.